Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Vollzugseinrichtung

Suchfunktion

Die Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall

 

Der Neubau der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall wurde im April 1998 als Ersatz für die seit 1884 bestehende, direkt in der Altstadt von Schwäbisch Hall am Kocher gelegene Anstalt in Betrieb genommen.
Das ummauerte Gelände der Anstalt des geschlossenen Vollzugs im Industriegebiet Stadtheide beträgt ca. 3,4 ha; hinzu kommen noch ca. 1,5 ha für die im Jahre 2000 errichtete Ballspielhalle und einen geplanten Sportplatz außerhalb der derzeitigen Umfassungsmauer.
Die Gesamtbaukosten für die Justizvollzugsanstalt nebst Ballspielhalle betrugen seinerzeit rd. 76 Mio. DM.
Im April 2003 wurde innerhalb des Anstaltsgeländes ein weiteres Haftgebäude in Betrieb genommen . Die Errichtungskosten hierfür lagen bei ca.4,7Mio.€.

Zum 1. Mai 2015 wurde die angegliederte landwirtschaftliche Außenstelle Klein-Komburg geschlossen sowie die landwirtschaftliche Außenstelle Kapfenburg von der JVA Schwäbisch Gmünd übernommen.


Die Anstalt ist zuständig für den Vollzug von Freiheitsstrafen und Untersuchungshaft an Männern.

Fußleiste