Service-Navigation

Suchfunktion

 

Fachdienste

Der Sozialdienst betreut die Gefangenen im Rahmen der Einzelhilfe in persönlichen, wirtschaftlichen, sozialen und behördlichen Angelegenheiten während des gesamten Aufenthalts in der Justizvollzugsanstalt. Oberstes Prinzip ist die "Hilfe zur Selbsthilfe". Das bedeutet, dass Gefangene ihre Belange, soweit dies möglich ist, selbst regeln sollen. Der Sozialdienst gibt Hilfestellung bei Information von Angehörigen, Arbeitgebern, Rechtsanwälten usw. und arbeitet mit anderen sozialen Einrichtungen, der Bewährungs- und Jugendgerichtshilfe, Suchtberatungsstellen, etc. zusammen. Im Strafvollzug wirkt der Sozialdienst bei der Erstellung des Vollzugsplanes, Stellungnahmen zur Strafaussetzung zur Bewährung sowie Gnadenersuchen, bei Anfragen zu vollzugsöffnenden Maßnahmen und der Entlassungsvorbereitung mit. Neben Einzelgesprächen sind auch Gruppenangebote möglich.

Der Psychologische Dienst hat u.a. folgende Aufgaben, die in enger Kooperation mit anderen Diensten und Abteilungen wahrgenommen werden: die Beurteilung psychsicher Störungen bei Gefangenen, die Einleitung und Durchführung behandlerischer Maßnahmen bei depressiven und anderen krisenhaften Haftreaktionen  sowie die Suizidprophylaxe. Er berät Gefangene hinsichtlich weiterführender inner- und außervollzuglicher psychotherapeutischer Maßnahmen und leitet diese ggf. ein. Die Psychologen verfassen Stellungnahmen zur Lockerungseignung sowie zu kriminalprognostischen Fragestellungen. Des Weiteren ist der Psychologische Dienst mit Einstellungsuntersuchungen befasst, er wirkt an der Entwicklung und Durchführung von anstaltsinternen Fortbildungen mit und berät Bedienstete bezüglich des Umgangs mit problematischen Gefangenen.

Im Pädagogischen Dienst sind in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart zwei hauptamtliche und zwei ehrenamtliche Lehrkräfte beschäftigt. Schwerpunkte der Arbeit sind Kurse zur Vorbereitung des Hauptschulabschlusses im Jugendbereich, Kurse für Deutsch als Fremdsprache im Jugend- und Erwachsenenbereich, Alphabetisierung sowie Informationen, Beratung und Hilfestellungen für die schulische und berufliche Bildung. Bei der Freizeitgestaltung arbeitet der Pädagogische Dienst mit anderen Diensten zusammen. Zum überwiegenden Teil befinden sich die Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Stuttgart in Untersuchungshaft. Daher stehen pädagogische Bemühungen negative Verhaltensmuster, fehlende Perspektiven und mangelndes Wissen aufzuarbeiten im Vordergrund. Unterricht und schulische/berufliche Beratung in der Untersuchungshaft sollen die Möglichkeit schaffen, dass Bildungsprozesse in Gang kommen und in Strafhaft oder Freiheit fortgesetzt und abgeschlossen werden können. Der pädagogische Dienst leitet ferner die Anstaltsbücherei und ist an den Einstellungsuntersuchungen beteiligt.

Den kirchlichen Dienst bilden ein evangelischer sowie ein katholischer Pfarrer, eine Diakonin und eine Ordensschwester. Schwerpunkte der Arbeit sind Gottesdienste, Betreuung der Gefangenen und deren Angehörigen, aber auch der Bediensteten durch Einzelgespräche, Gruppenangebote, Freizeitgestaltung, Begleitung bei Ausgängen, Durchführung von Familientagen für Gefangene mit Kindern sowie die Fortbildung der Bediensteten .  





Fußleiste